AustrianSkills 2018

Staatsmeisterinnen und Staatsmeister in 39 Berufen sind gekürt

Die Goldmedaillengewinner bei den diesjährigen AustrianSkills. Foto © WKÖ/SkillsAustria
Die Goldmedaillengewinner bei den diesjährigen AustrianSkills. Foto © WKÖ/SkillsAustria

 

Knapp 400 Fachkräfte nahmen von 22. bis 25. November in Salzburg bei AustrianSkills 2018 teil. Die Siegerinnen und Sieger dürfen sich über ein Ticket bei WorldSkills 2019 bzw. EuroSkills 2020 in Graz freuen. 

 

Die österreichischen Staatsmeisterschaften der Berufe fanden von 22. bis 25. November 2018 im Rahmen der Berufs-Info-Messe (BIM) in Salzburg statt. In den mehrtägigen Wettbewerben traten knapp 400 Fachkräfte – inklusive etlicher internationaler Gäste – in 39 Bewerben gegen ihre Berufskolleginnen und -kollegen an, um ihre Fähigkeiten unter Beweis zu stellen. Die Siegerinnen und Sieger dürfen sich über einen Startplatz bei WorldSkills 2019 bzw. EuroSkills 2020 in Graz freuen. Insgesamt verfolgten rund 30.000 Besucherinnen und Besucher das Geschehen.

 

Hohes Niveau und knappe Entscheidungen

„Es war eine Freude zu sehen, auf welchem hohen Niveau und mit wie viel Einsatz unsere Fachkräfte agiert haben“, betonte Martha Schultz, Vizepräsidentin der WKÖ. „In vielen Bewerben waren es ganz knappe Entscheidungen. Ich danke den über 250 österreichischen Betrieben und Schulen, die uns ihre exzellent ausgebildeten Nachwuchsfachkräfte geschickt haben. Die gezeigten Leistungen lassen uns optimistisch Richtung WorldSkills 2019 in Kazan und EuroSkills 2020 in Graz blicken.“

 

Aktiver Beitrag, dem Fachkräftemangel entgegenzuwirken

„Die Leistung der jungen Fachkräfte und ihr fachliches Können sind beeindruckend“, so Mariana Kühnel, Generalsekretär-Stellvertreterin der WKÖ. „Ich bin überzeugt, dass die Vielzahl der präsentierten Berufe den Besucherinnen und Besuchern die zukunftsträchtige Ausbildung der Lehre schmackhaft macht. Die Ergebnisse der Berufsmeisterschaften stellen das hervorragende, österreichische Ausbildungssystem unter Beweis und sind zugleich ein aktiver Beitrag, um dem Fachkräftemangel tatkräftig entgegenzuwirken.“

 

Die Siegerinnen und Sieger werden bei den Berufsweltmeisterschaften in Kazan oder bei den Berufseuropameisterschaften in Graz antreten. 

 

Das erfolgreichste Bundesland war mit acht Staatsmeistertiteln die Steiermark, gefolgt von Oberösterreich und Salzburg mit jeweils sechs Staatsmeistertiteln. Details entnehmen Sie bitte der Ergebnisliste im Anhang dieser Presseaussendung. 

Weitere Informationen zu den Berufswettbewerben auf nationaler und internationaler Ebene finden Sie unter 

 

www.skillsaustria.at  

www.facebook.com/skillsaustria/ 

www.twitter.com/skills_austria